Am 17. Februar bin ich mit meinem Sohn für einen viertägigen Kurztrip nach Athen gefahren. Wir hatten Athen ausgesucht, da wir möglichst weit in den Süden fahren wollten ohne dabei allzu lange zu fliegen. Es war swärmer als in Deutschland. Mit 10 bis 15 Grad trotzdem noch etwas kühl um die Fahrt wirklich genießen zu können. Es war einfach noch zu früh im Jahr. Wir hatten ein sehr schönes zentrales Hotel, so daß wir überallhin zu Fuß gelangen konnten. Mein Eindruck war, daß Athen mit Sonne sein Flair so richtig entfalten kann. Das konnten wir zumindest in den ersten beiden Tagen kennenlernen.

Blick auf die Akropolis von der Dachterrasse unseres Hotels
0