This post is also available in: English (Englisch)

Meine Saisonplanung 2020 steht. Saisonhöhepunkt wird 2020 die Tour Transalp im Juni sein. Dicht gefolgt von meinem zweiten Höhepunkt direkt am darauf folgenden Wochenende: Der L’Etape du Tour in Nizza.

Saisonstart mit Zwift

Der Start in die neue Saison beginnt notgedrungen mit Einheiten aus dem Zwift-Trainingsplan. Wahrscheinlich werde ich bei „Build me up“ bleiben. Auch wenn das Fahren im Zimmer nicht mit draußen fahren zu vergleichen ist. Es ist kurzweilig und durch die höhere Intensität des Fahrens auch ein guter Saisoneinstieg.

Zwei Trainingslager

Um für die beiden anspruchsvollen Höhepunkte gerüstet zu sein, habe ich ein bereits Mitte März ein Trainingslager auf Mallorca gebucht.

Die Reise nach Ligurien im April dient als anspruchsvolles zweites Trainingslager.

Letzte Vorbereitungen

Zur Vorbereitung auf die Saisonhöhepunkte habe ich im Mai bislang nur der ERZtaler in Kurort Hartha geplant. Eine sehr schöne RTF in der Nähe von Dresden mit tollen Strecken im Erzgebirge. Vielleicht kommt das Zöttler Gold Race noch dazu. Mal sehen.

Die Saisonhöhepunkte

Ende Juni fahre ich mit dem Auto nach Bruneck. Dort startet die Tour Transalp, die 2020 in Arco endet. Am darauf folgenden Wochenende geht es gleich per Flugzeug nach Nizza zum zweiten Höhepunkt: Der L’Etape de Tour. Bereits im dritten Jahr bin ich dabei.

Medaille der l'Etape du Tour 2019 - iamcycling
Meine Medaille der l’Etape du Tour 2019

Der Saisonausklang

Die geplante Rennradreise Ende September in die Sierra Nevada rundet die Radsaison 2020 ab.

Das war’s. Die Saisonplanung 2020 steht. Ich freue mich auf viele ereignisreiche und hoffentlich unfallarme Rennradkilometer im Jahr 2020.

Die Termine 2020 in der Übersicht

Optionale Termine: